Aktuelle Informationen

 

Einführung Walter Benjamin-Programm

DFG-Forschungsstipendien gehen in neuem Programm auf

Der Hauptausschuss der Deutschen Forschungsgemeinschaft hat in seiner Sitzung im Dezember 2018 entschieden, das Programmportfolio in der Personenförderung durch das Walter Benjamin-Programm zu ergänzen. Das neue Programm richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die in einer frühen Karrierephase nach der Promotion ein eigenständiges Forschungsvorhaben durchführen wollen. Ziel ist es, die in dieser Phase relevante Mobilität zu unterstützen und gegebenenfalls die thematische Weiterentwicklung der Forschung zu fördern.

Forscherinnen und Forscher können im Walter Benjamin-Programm eine Stelle (beziehungsweise Rotationsstelle) im Inland oder ein Stipendium im Ausland beantragen. Zudem wird eine monatliche Pauschale für Sach- und Reisekosten sowie Publikationskosten gewährt.

Das DFG-Programm der Forschungsstipendien geht im Walter Benjamin-Programm auf. Neue Anträge auf Forschungsstipendien können übergangsweise noch bis zum 31.10.2019 gestellt werden. Fortsetzungsanträge können auch danach weiterhin eingereicht werden.

Anträge im Walter Benjamin-Programm können ab sofort über das elan-Portal eingereicht werden.

Auf der Website der DFG finden Sie ein Merkblatt mit weiterführenden Informationen und Ansprechpersonen.

Ansprechperson für Verfahrensfragen in diesem Programm bei der DFG ist , Tel. +49 228 885-2062,

 

Aktuelle Ausschreibungen

Fristen und Termine

Paul-Martini-Preis 2020

Die Paul-Martini-Stiftung schreibt für das Jahr 2020 den Paul-Martini-Preis international aus. Er ist mit EUR 50.000 dotiert.

Der Preis zeichnet Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für ihr Schaffen in der Klinischen Pharmakologie aus. Hierzu gehören beispielsweise hervorragende Forschungsleistungen bei der Entwicklung neuer Arzneimittelanwendungen, der Identifizierung neuer Arzneimitteltargets und der Optimierung von Therapieschemata; dazu zählen auch die Entwicklung und Anwendung klinisch-pharmakologischer Methoden zur Beurteilung therapeutischer Maßnahmen sowie Therapiestudien und ihre sozioökonomischen Aspekte.

Einsendeschluss:
29. November 2019

GlaxoSmithKline Stiftung

Die GlaxoSmithKline Stiftung hat die Förderung der biomedizinischen Forschung und ihrer Akzeptanz in Deutschland zum Ziel. Sie schreibt für 2020 folgende Preise aus:

Die Wissenschaftspreise “Klinische Forschung” und “Medizinische Grundlagenforschung” prämieren hervorragende wissenschaftliche Arbeiten.

Der Publizistikpreis zeichnet hervorragende Arbeiten aus, die biomedizinische Themen einer breiten Öffentlichkeit allgemeinverständlich darstellen.

Weitere Informationen

Einsendeschluss:
15. November 2019

Dr. Holger Müller Preis

Die Care-for-Rare Foundation schreibt wieder den Dr. Holger Müller Preis aus. Der mit 5.000 Euro dotierte Preis soll eine herausragende wissenschaftliche Arbeit auf dem Gebiet der seltenen Erkrankungen auszeichnen. Es werden grundlagenwissenschaftliche und klinische Arbeiten berücksichtigt.

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind bis zum 01. Dezember 2019 (Ausschlussfrist) elektronisch einzureichen.

Bewerbungsfrist:
1. Dezember 2019